Simulationsmodell für die bergmännischen Gewinnungsvorgänge

Entwicklung eines dynamischen Simulationsmodells für die bergmännischen Gewinnungsvorgänge

simulation

Motivation

Immer mehr Unternehmen aus verschiedenen Branchen setzen auf Simulationstechniken, um aktuelle Prozesse zu optimieren und künftige Entscheidungen evaluieren zu können. In der Logistikplanung und Fertigungstechnik ist der Einsatz von Simulatoren unabdingbar und stellt somit ein wichtiges Planungs- und Überprüfungswerkzeug der täglichen Arbeit dar. Im Bergbau hingegen wurde das Potenzial von Simulationsprogrammen erst in den letzten 15 Jahren annäherungsweise erkannt und gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Zur Optimierung der Gipsgewinnung und der Abbauplanung einzelner Standorte sowie zur Absicherung möglicher Kaufentscheidungen plant die Knauf Gips KG in Zusammenarbeit mit dem Institute of Mineral Resources Engineering zukünftig die bergmännischen Gewinnungsvorgänge mit Hilfe des Simulationsprogramms „Plant Simulation“ abzubilden und zu evaluieren.

Zielsetzung

Basierend auf der ereignisorientierten Simulationstheorie wird ein dynamisches Modell zur ganzheitlichen Simulation der Rohsteingewinnung entwickelt. Durch Verknüpfen von Datenbank und Simulationsmodell soll die Bedienerfreundlichkeit erhöht und eine schnelle projektübergreifende Modellierung realisiert werden. Darüber hinaus ist die Möglichkeit einer simulationsbasierten Optimierung zur kosten- und qualitätsgesteuerten Abbauplanung zu überprüfen und in das Modell zu implementieren.

Ziele für die Anwendung des entwickelten Simulationsmodells sind beispielsweise die Optimierung des Maschinenfuhrparks oder der Kurz- und Langzeitplanung, Engpassanalysen und die Überprüfungen neuer Konzepte. Neben der Optimierung einzelner Prozessschritte soll das Modell die Darstellung der Einflüsse einzelner Prozesse aufeinander ermöglichen und dient somit der Verbesserung des Gesamtprozess. Bei der Planung neuer Anlagen sollen die Simulationsergebnisse als erste Bewertung herangezogen werden oder dienen bei bereits bestehenden Systemen zur Lokalisierung und Verifikation möglicher Optimierungsmaßnahmen.

Eckdaten

  • Level: Industrie


Forschungsgruppe(n)