Nachhaltigkeit im Kleinbergbau

Ermittlung des Beitrags zur nachhaltigen Rohstoffversorgung

Aktuelle Projekte, die sich mit nachhaltiger Entwicklung und Rohstoffgewinnung befassen, konzentrieren sich vor allem auf Großbergbau – insbesondere Tagebau – und artisanalen Kleinbergbau. Untersucht wird, ob der Abbau von kleinen hochwertigen Lagerstätten, unter der zusätzlichen Berücksichtigung von sozialen und ökologischen Aspekten, nicht „nachhaltiger“ ist als Großbergbau.

Die Bearbeitung erfolgt exemplarisch für den Rohstoff Gold, die Methodik kann jedoch auf andere Rohstoffe übertragen werden.

Forschungsziele

  • Gibt es Randbedingungen, unter denen industrieller Kleinbergbau günstiger ist als konventioneller Großbergbau?
  • Methodik zur Beurteilung der Beiträge industriellen Kleinbergbaus zur Nachhaltigen Entwicklung (Fallbeispiel Gold)
  • Entwicklung technischer Konzepte zur Ausstattung industriellen Kleinbergbaus im Sinne Nachhaltiger Entwicklung
  • Lässt sich industrieller Kleinbergbau in die Nachhaltigkeitsdiskussion einfügen?
  • Führt industrieller Kleinbergbau zu einer Vergrößerung der weltweiten nachhaltig gewinnbaren Ressourcen?