Exkursion Polen 2003

Das Institut für Bergbaukunde I unternahm in der Zeit vom 7. bis 20. September 2003 mit zehn Studenten und Assistenten des Instituts eine bergbauliche Exkursion in den Westen und Süden Polens. Die Berichte zu den einzelnen Exkursionszielen wurden zum überwiegenden Teil von den teilnehmenden Studierenden verfasst. Mit insgesamt 14 Besichtigungen von Bergwerken, Betrieben aus der Zulieferindustrie, Bergbaumessen und Universitäten auf einer rund 1.300 km langen Reiseroute, vermittelte das Exkursionsprogramm einen repräsentativen Einblick in den polnischen Bergbau und dessen Umfeld.

Polen_Teilnehmer2

Stationen der Reise

Im Rahmen der Exkursion wurden folgende Bergbaubetriebe, Universitäten und Unternehmen der Zulieferindustrie besucht:

  • Centrum Mechanizacji Górnictwa KOMAG, Gliwice
  • DBT Polska Sp. Z o.o., Myslowice
  • Elektrownia „Belchatów“ S.A., Belchatów
  • GONAR Spólka z o.o., Katowice
  • KGHM Plska Miedsz S.A., Lublin
  • Kopalnia Wegla Brunatnego (KWB) „Belchatów“ S.A., Belchatów
  • Kopalnia Wegla Kamiennego (KWK) „Staszic“, Katowice
  • Kopalnia Wegla Kamiennego (KWK) „Wujek“, Katowice
  • Wydzial Górnictwa i Geoinzynierii, Akademia Górniczo-Hutnicza (Fakultät für Bergbau und Geoingenieurwesen, University of Science and Technology), Krákow
  • Wydzial Górnictwa i Geologii, Politechnika Slaska (Fakulät für Bergbau und Geowissenschaften, Schlesische Technische Universität), Gliwice
  • Wydzial Górniczy, Politechnika Wroclawska (Fakultät für Bergbau, TU Wroclaw), Wroclaw
  • Zaklady Górnicze „Trzebionka“ S.A., Trzebinia

Der Exkursionsbericht gibt einen umfassenden Überblick über die Besuche, Erfahrungen und Eindrücke, welche die Teilnehmer während der Exkursion gewonnen haben.