Digital Twin Simulator

Das MRE besitzt seit April 2019 einen Simulator für Bergbaubetriebsmittel, der auf der Digital Twin Technologie basiert. Digital Twins (Digitale Zwillinge) sind virtuelle Abbilder realer Prozesse oder Maschinen. Der Austausch von Daten zwischen realem und digitalem Zwilling birgt ein großes Potential in vielen Bereichen, z.B. Schulung von Geräteführern, Verbesserung von Produktdesign, Einsparung von Prototypen, Prognosen zur vorausschauenden Wartung sowie Einsatz in der Fernunterstützung. Am MRE werden virtuelle Maschinenmodelle genutzt, um Gewinnungs- und Ladeprozesse unter verschiedenen Einflussparametern zu testen. Mit Hilfe der MEVEA Motion Platform und der dazugehörigen Echtzeit-Simulationssoftware werden die Bewegungen der Maschine in Echtzeit an den Bediener übertragen. Dieser kann mittels VR-Brille in die simulierte 3D-Umgebung eintauchen, wodurch ein hoher Grad an Immersion erzeugt wird.

Der Simulator findet am MRE Einsatz in Lehre und Forschung in den folgenden Themenbereichen:

  • Realitätsnahe Vermittlung von Lehrinhalten und praktischen Übungen
  • Performance-Analysen von Gewinnungsgeräten (z.B. Ladeleistung, Kraftstoffverbrauch)
  • Simulation verschiedener Betriebsbedingungen (z.B. Bodeneigenschaften, Geländeneigung)